Das waren die 60er! (Band 1)

Artikel-Nr.: A16.2573

ISBN: 978-3-8346-2573-1

(25)

9,99 € *


Lieferzeit: 1 bis 3 Tage

    5-Minuten Vorlesegeschichten - Das waren die 60er! (Band 1)

    Bereiche/Fächer Vorlesebücher & Bildbände
    geeignet für Angehörige, Fachkräfte
    Seitenanzahl 128
    Format A5 - hoch
    Ausstattung Paperback, zweifarbig
    ISBN13 9783834625731

     

    Die bewegendsten Ereignisse der 1960er-Jahre noch einmal erleben dürfen - das ermöglichen die 5-Minuten-Vorlesegeschichten dieses Bandes. Die Kurzgeschichten versetzen in vergangene Zeiten zurück und lassen die historischen Momente dieses Jahrzehnts wieder aufleben. So wird es nicht zuletzt auch Betreuern ermöglicht, an längst vergangenen Ereignissen teilzuhaben.

    Mit Hilfe dieser Geschichtenreihe können Sie themenbezogen zu den bedeutendsten Ereignissen der 1960er-Jahre mit an Demenz erkrankten Menschen ins Gespräch kommen. Diese Vorlesereihe lässt die bewegenden und außergewöhnlichen Ereignisse des Jahrzehnts aus Politik, Wirtschaft, Sport und Gesellschaft wieder lebendig werden. Denn wer erinnert sich nicht gern daran, wie J.F. Kennedy in Berlin seinen berühmten Satz „Ich bin ein Berliner“ sprach oder Neil Armstrong als erster Mensch den Mond betrat. Originalfotos von damals, passend zu jeder Geschichte, unterstützen dabei das Vorleseerlebnis. Kompaktes Hintergrundwissen zu Beginn der Geschichten bietet dem Vorleser einen schnellen Überblick über das jeweilige Ereignis. Zudem aktivieren Fragen, die an jede Geschichte anknüpfen, die Erinnerung und ermuntern die Zuhörer zum Erzählen. Alle Vorlesegeschichten sind kurz und verständlich gehalten, überfordern nicht, verkindlichen aber auch nichts, sodass sich Demenzkranke trotz der einfachen Handlungsstruktur mit den Inhalten und den Figuren sehr gut identifizieren können.

    Die 5-Minuten-Vorlesegeschichten sind ideal einsetzbar bei der Betreuung Demenzkranker in der Heim- oder Tagespflege, aber auch in der häuslichen Pflege. Sie bieten auch pflegenden Angehörigen die Möglichkeit, mit den Demenzkranken wieder ins Gespräch zu kommen - und wer gar nichts erzählen mag, genießt einfach das Vorleseritual und den Inhalt der jeweiligen Geschichte.

    von Anonym
    von Anonym
    von Anonym
    von Anonym
    von Anonym
    von Anonym
    von Anonym
    von Anonym
    von Anonym
    von Anonym
    von Anonym
    von Anonym
    von Anonym
    von Anonym
    von Anonym
    von Anonym
    von Anonym
    von Anonym
    von Anonym
    von Anonym
    von Anonym
    von Anonym
    von Anonym
    von Anonym
    von Anonym